jump to navigation

Argumente der Menschheitsschützer: Rauchverbote 1/4 25. November 2010

Posted by kikrisenf in Uncategorized.
Tags: , , , , ,
trackback

Rauchen ist gesundheitsschädlich
Was ist das für ein Argument?
Klar, ja, Rauchen schädige ich meine Gesundheit.
Mit diesem Argument kann man auch

  • Essen (Fett, Glutamat, Pestizide, Acrylamid)
  • Sport (Unfälle, Überlastung der Gelenke, Atemnot)
  • Atmen (Killergas CO2/Klimaerwärmung, Feinstaub, Ozon)
  • Auto fahren (CO2/Klimaerwärmung, Unfälle, mangelnde Bewegung/Verfettung)
  • TV schauen (allg. Verblödung (wäre erwünscht), Strahlung, mangelnde Bewegung/Verfettung)
  • laut Musik hören (Tinnitus)
  • und viel Anderes verbieten.

Hopp hopp, auf ihr Gutmenschen, Menschheitsbeglücker, Menschenretter und Verbotstechnokraten:
Es gibt ein grosses Feld von Gefahren, die nach einem Verbot schreien.
Ein Teil davon ist schon angedacht.

Raucher schädigen andere Menschen durch Passivrauch
Das mag sein. Viele Wissenschaftler vertretten diese These.

Komisch ist nur, dass die Lungenliga eine richtige Inflation, was die Zahl der Passivrauchtoten in der Schweiz betrifft. Von Jahr zu Jahr soll die Zahl der Passivrauchtoten steigen, das bei einer abnehmenden Zahl von Raucher. In der offiziellen Begründung zu ihrer Initiative im Kanton Zürich (2007) schreibt die Lungenliga, in der Schweiz sterbe «täglich ein Mensch an den Folgen des Passivrauchens», was gut 360 Todesfällen pro Jahr entsprechen würde heute schreiben sie auf ihrer Website etwas von über 1’000 Passivrauchtoten (seit ca. 2008). Genauso wie das BAG auch.
Lesen sie dazu den Kommentar in der http://www.nzz.ch/.

Wie kann es bei einer abnehmenden Zahl von Raucher und bei Rauchverboten in vielen Kantonen sein, dass immer mehr Menschen am Passivrauch sterben?
Vielleicht spielen sie nur „Meier„, das Würfelspiel, bei dem derjenige gewinnt, der die grösste Zahl lügt.
Die 3’301 Passivrauchtoten, die das DKFZ 2005 für Deutschland ermittelt hat sind 2/3 über 75 Jahre, die Hälfte über 80 Jahre alt.
Werden Passivraucher älter als Nicht-Passivraucher?
Leider hat die Presse, wie in den letzten Jahren üblich, nur die Zusammenfassung der „Studie“ gelesen.
Die ganze Studie gibt es hier.

Dabei fällt auf, dass keiner der gefährlichen Inhaltsstoffe die MAK-Werte (maximale Arbeitsplatz-Konzentration der SUVA) erreicht. Auch unter der irrigen Annahme, dass die Konzentration des Nebenstromrauches gleich gross ist wie die Konzentration im Raum. Die MAK-Werte der SUVA können sie hier herunterladen.

Oft wird zu diesem Thema Paracelsus („All Ding‘ sind Gift und nichts ohn‘ Gift; allein die Dosis macht, das ein Ding kein Gift ist.“) aus dem 16. Jahrhundert zitiert.
Seither ist die Medizin vielen Irrtümern unterlegen (Geschwindigkeiten über 30 km/h sind gefährlich, Masturbation ist tödlich, Pasivrauchen ist tödlich …). Paracelsus ist für sich allein kein gutes Argument, aber es beeindruckt. Also durchaus brauchbar.
Denen, die behaupten, Tabakrauch sei in jeder Konzentration gesundheitsschädlich. Es gebe keine ungefährlich Konzentration sein gesagt,  dass dann Rauchverbote sinnlos wären weil der Wind den Tabakrauch überall hin verteilt, wenn auch in kleinsten, unmessbaren Konzentrationen.
Diese Behauptung widerspricht dem Zusammenhang von Dosis und Wirkung , (die der Aussage von Paracelsus Recht gibt).
Quelle: Wikipedia

Wenn Raucherbeizen aussen klar als Raucherbeizen bezeichnet sind betritt jeder Nichtraucher aus eigenem Antrieb, im Bewusstsein der potentiellen Schädigung durch den Zigaretten die entsprechenden Betriebe.
Halten Anti-Raucher Nichtraucher für so blöde und nicht eigenverantwortlich, dass sie ihnen nicht zutrauen, selbst zu denken und nach Abwägung der Vor- und Nachteile ihre eigenen Entscheide zu treffen?
Menschen schützen, die nicht geschützt werden wollen, ist Bevormundung.

Tabakrauch sei in jeder Konzentration gesundheitsschädlich.

Die Antwort zu dieser Frage haben sie gerade oben gelesen.

Die Tabaklobby will Kinder zu Abhängigen machen; sie scheuen nicht davor zurück, Werbung auf den Schulwegen von Kindern aufzuhängen
Wo ist nicht „Schulweg von Kindern „? Klar:

  • An Überlandstrassen: dort ist Werbung verboten
  • Mitten auf Feldern: wer hängt schon Werbung dort auf, wo sie niemand sieht?
  • Im Wald: dort gilt das gleiche wie als Feldern mit der Ergänzung: wer schützt Pfadfinder vor dem Betrachten der Tabakwerbung?

Wenn schon, ihr Gutmenschen und selbsternannten Lebensretter, seit ehrlich und konsequent, denkt auch ein bisschen nach (ich weiss, ist nicht für alle einfach) und verbietet jegliche Tabakwerbung.

Die Tabakindustrie will weltweit die Raucher umbringen
Welches wirtschaftlich Denken, welche Hoffnung auf Gewinn, könnte dahinter stecken, die eigenen Kunden umzubringen?
Tote kaufen nichts mehr, weder Zigaretten noch Lebensmittel, Möbel etc.

Die Tabaklobby hat die Politik und Medien so unterwandert und bestochen, dass sich kaum ein Politiker getraut, über die Gefahren der Tabakkonsums zu sprechen
Genau!
Deshalb verbreiten Politiker, Zeitungen und TV-Anstalten täglich neue Schreckensmeldungen über die Gefahren des Rauchens und rufen dazu auf, Raucher zu ächten (natürlich nur unterschwellig, nicht im Klartext)

Ausser für Erdbeben und Vulkanausbrüche sollen wir für alles Elend auf dieser Welt verantwortlich sein.

Oder kennt jemand schon eine scheinbare Argumentationskette für die Schuld von uns Rauchern an Vulkanausbrüchen

Bitte in den Kommentar schreiben.
Hier gilt:
Jede, noch so blödsinnige, Behauptung findet jemand, der sie ausspricht.

In dieser Serie sind erschienen:

Teil 1

  • Rauchen ist gesundheitsschädlich
  • Raucher schädigen andere Menschen durch Passivrauch
  • Tabakrauch ist in jeder Konzentration gesundheitsschädlich
  • Die Tabakindustrie will weltweit die Raucher umbringen
  • Die Tabakindustrie hat die Politik und Medien so unterwandert, dass sich kaum ein Politiker getraut, über die Gefahren des Tabakkonsums zu sprechen

Teil 2

  • alle Raucher wollen aufhören zu Rauchen
  • Als Massnahme gegen den Zigarettenschmuggel muss die Tabaksteuer erhöht werden
  • Rauchen führt zu höheren Kosten bei Krankenkassen und damit zu höheren Beiträgen, es gefährdet die Sozialwerke wie zum Beispiel die IV
  • Raucher sind arme, asoziale und rücksichtslose Wesen


Teil 3

  • Rauchverbote in Gastronomieberieben und einheitliche Zigarettenpackungen schützen die Jugend
  • Schokoladen- und Kaugummizigaretten animieren Knder, richtige Zigaretten zu Rauchen
  • Wenn Rauchvebote eingeführt weden, weden Nichtrucher und Familien die Restaurants stürmen und Wirte reich machen

Advertisements

Kommentare»

1. Argumente der Menschheitsschützer: Rauchverbote 2/4 « Kikri's Senf - 26. November 2010

[…] Argumente der Menschheitsschützer: Rauchverbote 1/4 […]

2. Argumente der Menschheitsschützer: Rauchverbote 3/4 « Kikri's Senf - 29. November 2010

[…] Argumente der Menschheitsschützer: Rauchverbote 1/4 « Kikri's Senf – 29. November […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: