jump to navigation

Klima-Alarmisten erlauben uns noch das Atmen 3. Februar 2010

Posted by kikrisenf in Uncategorized.
Tags: , ,
add a comment

Der WWF fordert den CO2-Ausstoss um 95% zu senken.

Die klimaschädlichen CO2-Emissionen müssen bis 2050 weltweit um 80% gesenkt werden (in Industrieländern um 95%).

Wer es nicht glaubt, kann es hier nachlesen.

Auf was müssen wir verzichten um dieses Ziel zu erreichen? In der Schweiz ist der CO2-Ausstoss ca. 7 Tonnen pro Person und Jahr. Davon fallen 300 bis 500 kg durchs Ausatmen an. Das sind 4.3 bis 7.1 Prozent.

Wenn uns das Atmen zugestanden wird kann der CO2-Ausstoss um maximal 95.7 bis 92.9 % gesenkt werden.

Das wirft uns nicht ins Mittelalter zurück. Wir werden nicht mal die Lebensqualität der Steinzeitmenschen erreichen. Die konnten wenigsten ein Feuer in der Höhle zum Heizen und Kochen haben.

Wenn man das einstehende CO2 bei der Produktion im Ausland zum CO2 in der Schweiz hinzuzählt wird wird auch das Atmen knapp bis unmöglich.

Damit wird die Umwelt maximal geschützt; die Menschheit stirbt aus.

Sind sich WWF und Konsorten darüber im Klaren?

Sind sie nur naiv oder sind es „nur“ zynische, potentielle Massenmörder?