jump to navigation

die freudige Nachricht 26. Januar 2010

Posted by kikrisenf in Uncategorized.
Tags:
2 comments

Wenn man mit Gras oder Habli erwischt wird, soll es in Zukunft keinen Eintrag in irgendeine Datenbank geben.

In Zukunft wird es nur noch heissen: Busse bezahlen und gut ist.

Also ähnlich, wie es heute beim Schwarzfahren oder zu lange Parkieren ist.

Das teuer gekaufte Gras wird wahrscheinlich abgegeben werden müssen, so wie bisher.

Das Telefon zum beim Lieferanten nachzubestellen und der Weg, das Produkt abzuholen wird voraussichtlich niemandem erspart bleiben.

Schön, geht die Politik einen Schritt auf die Realität zu.

Nach der abgelehnten Hanf-Initiative (Herbst 2008) wird der entscheidende Schritt noch ein bisschen auf sich warten lassen.

Es wird langsam Zeit, Cannabis wie Zigaretten zu behandeln:

  • Ab einem festgelegten Alter (Bsp. ab 18) ist es frei erhältlich
  • Es ist eine Cannabis-Steuer drauf
  • Rauchverbot in öffentlich zugänglichen Orten (Restaurant, Behörden, Post, Bahnhof ..) und am Arbeitsplatz
  • Zusätzlich natürlich ein Verbot, beknifft Auto zu fahren. Da muss ein realistischer Grenzwert her. Nulltoleranz taugt nichts
Advertisements